Mittelohrentzündung;62 Mittelohrentzündung;

Dr. Adriena Stelzig

Bild von Frau Dr. Adriena Stelzig

Allgemeinmedizinerin 1010 Wien

Schwerpunkt: Homöopathie, Bioresonanz, Kinesologie

Mittelohrentzündung

Kurzinfo

Kann man Mittelohrentzündung homöopathisch behandeln? Einige Tipps.

Detailinfo

In der kalten Jahreszeit wird diese Frage immer wieder gestellt, vor allem von besorgten Eltern.
Die Antwort ist ja, wenn man einige Grundregeln befolgt.
Im Zweifelsfall immer einen Arzt konsultieren, auch in der Schulmedizin wird nicht jede Mittelohrentzündung antibiotisch behandelt. Auslöser sind oft Virusinfeke, die nicht auf eine Antibiotika-Behandlung ansprechen. Je jünger ein Kind ist, umso höher ist das Risiko von Komplikationen.
Die richtige homöopathische Arznei kann rasch die Ohrenschmerzen lindern. Wenn es nicht klappt, sollte man vor allem bei Kindern nicht zögern, ein entzündungshemmendes Schmerzmittel zu geben.
Belladonna D30 im Wechsel mit Ferrum phosphoricum D12, jede halbe Stunde 5 Globuli, bringen meist rasche Besserung. Wenn es nach je 3 Gaben zu keiner deutlichen Abnahme der Beschwerden kommt, bzw. der Allgemeinzustand des Patienten nicht gut ist, sollte man unbedingt Hilfe bei Fachleuten suchen.

2014-10-26 16:52:13