Trockener432 Trockener Husten;

Dr. Adriena Stelzig

Bild von Frau Dr. Adriena Stelzig

Allgemeinmedizinerin 1010 Wien

Schwerpunkt: Homöopathie, Bioresonanz, Kinesologie

Trockener Husten

Kurzinfo

Die Auswahl homöopathischer Arzneien brücksichtigt neben den spezifischen Symptomen mehrere Aspekte: Gibt es neben dem Husten andere Beschwerden, wie Fieber, Abgeschlagenheit, Übelkeit/Erbrechen, Sekretbildung in der Nase, ... Wie wirken sich äußere Umstände aus: Temperatur, Tageszeiten, Besserun

Detailinfo

Husten ist keine Krankheit an sich, sondern Symptom eines zugrundeliegenden Problems. Meist handelt es sich um eine – meist durch Viren, manchmal auch bakteriell bedingte – Entzündung der Atemwege bei einer Erkältung oder einem grippalen Infekt.

Daneben kann Husten auch bei verschiedenen anderen Erkrankungen auftreten, z.B. Allergie/Asthma, Lungenentzündung, Herzerkrankungen, Reflux aus dem Magen, Nebenwirkung von Medikamenten,...

Kommt es beim Husten zu Atemnot, ev. auch "nur" bei körperlicher Belastung, oder wird er über längere Zeit nicht besser (maximal 3 Wochen), sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.
AUCH BEI FEHLENDER/MANGELNDER BESSERUNG UNTER HOMÖOPATHISCHER BEHANDLUNG BITTE ZUM ARZT!

Hier ist eine Auswahl einiger Arzneien, die sich bei der Behandlung von trockenem Husten bewährt haben:

BELLADONNA D30 (Tollkirsche):
Die Erkrankung beginnt plötzlich und heftig. Trockener, bellender Husten, oft mit hohem Fieber. Hustenanfälle gleich nach dem Niederlegen, vor Mitternacht. Das Gesicht ist rot, jeder Hustenstoß führt zu Kopfschmerzen. Auch der Rachen ist grötet und schmerzhaft.
Dosierung: bis zu 3 Gaben zu je 5 Globuli, halbstündig. Bei Besserung wartet man ab, die nächste Gabe erst bei neuerlichem Auftreten von Beschwerden. Falls eine Besserung nach 3-maliger Gabe ausbleibt, auf ein anderes Mittel wechseln.

BRYONIA ALBA D12 (Weiße Zaunrübe):
Harter, trockener Husten mit stechenden Schmerzen, der Patient hält sich beim Husten die Brust. Frische Luft tut gut, möchte das Fenster offen haben.
Viel Durst auf kalte Getränke, Haut und Schleimhäute sind trocken.
Die Stimmung ist grantig, möchte in Ruhe gelassen werden. Die geringste Bewegung verschlimmert, sogar tiefes Durchatmen kann Husten auslösen. Besser durch Druck auf die schmerzende Stelle (liegen auf der erkrankten Seite, Hand auf die Brust beim Husten) – leichte Berührung ist jedoch unangenehm.
Dosierung: am ersten Tag bis zu 3 x 5 Globuli, danach auf 1 x täglich reduzieren.

DROSERA D12 (Sonnentau):
anfallsartiger, trockener, krampfhafter, tiefer Husten, besonders in der Nacht, meist um oder nach Mitternacht, oder gleich nach dem Niederlegen. Die Hustenanfälle können bis zum Brechreiz/Erbrechen führen.
Drosera kann begleitend auch bei Keuchhusten angewendet werden.
Dosierung: anfangs 3 x täglich, bei Besserung auf 1 x täglich reduzieren. Bei nächtlichem Husten hat es sich auch bewährt, die Globuli tagsüber seltener zu geben, und die letzte Dosis nachts bei Bedarf.

RUMEX CRISUS D12 (Krauser Ampfer):
Kitzelnder Reizhusten vor allem beim Einatmen von kalter Luft, bei Temperaturwechsel, auch durch Sprechen ausgelöst.
Besserung durch Bedecken des Mundes (Hand, Tuch), warme Luft.
Dosierung: 3 x 5 Globuli, bei Besserung auf 1 x täglich reduzieren.

2017-10-19 12:17:09