Warum410 Warum ich gerne Homöopathin bin;

Dr. Adriena Stelzig

Bild von Frau Dr. Adriena Stelzig

Allgemeinmedizinerin 1010 Wien

Schwerpunkt: Homöopathie, Bioresonanz, Kinesologie

Warum ich gerne Homöopathin bin

Kurzinfo

Mein erster Homöopathie-Lehrer, Mathias Dorcsi, hat den Satz geprägt, "Was ist das für ein Mensch?". Dieser Satz begleitet mich schon seit vielen Jahren. Was ist das für ein Mensch, der an dieser Krankheit leidet, was ist das für ein Mensch, der auf genau diese Art darauf reagiert, was i

Detailinfo

Durch diese Betrachtungsweise ist es möglich, aus dem ungeheuren Schatz an homöopathischen Arzneien eine heilende auszuwählen. Wenn das gelingt, erfolgt die Heilung nicht nur auf der körperlichen Ebene, es kommt auch zu einer Harmonisierung im seelischen Bereich.
Manchmal ist es schwierig, das richtige Mittel zu finden, es kommt zu Rückschlägen oder eine Besserung stellt sich nur langsam ein. Ein noch besseres Kennenlernen, weitere Recherchen bringen uns weiter auf dem Weg.

In den letzten Jahren wurde die Homöopathie durch zusätzliche Methoden der Arzneifindung bereichert, einerseits durch Systematisierung in den Naturreichen (Pflanzen, Tiere, Minerale), andererseits durch neue Anamnesetechniken. Es ist wie ein Puzzle, wenn sich die verschiedenen Teile zusammenfügen, und mit der richtigen Arznei eine Heilung ermöglichen.

Und – last but not least – ich kann von meinen Patienten lernen, darf sie ein Stück des Weges begleiten. Auch dafür bin ich dankbar.

2017-05-14 13:50:17